Neueste Meldungen im Überblick

19.01.2015

FFA-Infoveranstaltung für Kinobetreiber am 8. Februar

Die FFA wird im Rahmen der bevorstehenden Berlinale auch in diesem Jahr wieder eine eigene Informationsveranstaltung für Kinobetreiber anbieten. Im Mittelpunkt: Wissenswertes zur Kinoförderung sowie zur digitalen Antragstellung. Die Veranstaltung findet statt am Sonntag, den 8. Februar, von 9.30 bis 12.00 Uhr im Konferenzraum und Meeting Point der FFA am Hackeschen Markt, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit dem aktuellen Filmförderungsgesetz sind in der Kinoförderung eine Reihe von Veränderungen in Kraft getreten, die sich insbesondere bei der Investitionsförderung, Modernisierung und Neuerrichtung von Kinos auswirken. Hinzu kommen neue Fördermaßnahmen zur Herstellung von Barrierefreiheit in den Kinos. In einer kurzen Präsentation werden darüber hinaus Themen wie „Kurzfilm als Vorfilm im Kino“, Teilerlass sowie Wissenswertes zu Einreichterminen, Anträgen oder vorzeitigem Maßnahmebeginn behandelt. Im Anschluss daran stehen die Förderreferentinnen der FFA auch für Einzelfragen zur Verfügung. Von Seiten der FFA nehmen Eva Matlok (Teamleitung Kino) sowie Claudia Zeitler und Julia Arika und Christine Berg als stellvertretender Vorstand an der Veranstaltung teil.

Ablauf:
9:30 Uhr:: kleines Frühstück
ab 10:00 Uhr: Präsentation digitale Antragstellung in der Kinoförderung
anschließend: Fragen und Antworten
Adresse: Gr. Präsidentenstraße 9, 10178 Berlin (S-Bhf. Hackescher Markt)
www.ffa.de

16.01.2015

Arthouse-Charts 2014 – Programmkinos sind Garanten für kulturelle Filmvielfalt

„Monsieur Claude und seine Töchter“ führt die Arthouse-Charts 2014 klar an. Dem französischen Publikumsliebling folgen die deutschen Produktionen „Grand Budapest Hotel“ und „Wir sind die Neuen“. Erneut dominieren die kontinentalen Filme, in den TOP 100 finden sich 35 deutsche Produktionen sowie 32 Filme aus 11 europäischen Ländern.

Entwickelt und getragen werden diese Filme von den Programmkinos. So hatten die in der AG Kino – Gilde e.V. organisierten Filmkunsttheater bei 32 der Top 100 Filme einen Besuchermarktanteil von über 70 % (Spitzenreiter: „Citizenfour“, „Höhere Gewalt“, „Das Salz der Erde“ und „Mommy“ mit jeweils rd. 85 %) und bei 66 der Top-100 Filme einen Marktanteil von über 50 %. Die Programmkinos stehen generell für rund ein Siebtel des deutschen Kinomarkts.

Bei den Dokumentarfilmen tragen die Programmkinos über 80% aller Besucher bei. Spitzenreiter war Wim Wenders „Das Salz der Erde" vor „Yaloms Anleitung zum Glücklichsein“ und „Citizenfour" oder der Fotografie-Doku "Finding Vivian Maier".

Insgesamt zeigten die Mitglieder der AG Kino – Gilde mit ihren regulären Programmen, Festivals, Reihen, im Schulkino und in Sonderveranstaltungen in knapp 700.000 Vorstellungen über 5.700 Filme.

“Mit ihren engagierten Programmen stehen die Filmkunstkinos in den Städten ebenso wie in ländlichen Gegenden als Garanten für die kulturelle Vielfalt”, so Dr. Christian Bräuer, Vorsitzende der AG Kino – Gilde e.V..

Arthouse-Charts 2014
Rang Titel Land Verleiher
1 Monsieur Claude und seine Töchter F NeueVisionen
2 Grand Budapest Hotel D Fox
3 Wir sind die Neuen D X-Verleih
4 Der100jährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand S Concorde
5 12 Years a Slave USA Tobis
6 Madame Mallory & der Duft von Curry F Constantin
7 Boyhood USA Universal
8 Philomena IRL Univ/SqOne
9 Die geliebten Schwestern D Senator
10 Mr. Turner – Meister des Lichts GB Prokino
       
Arthouse-Charts 2014 – Dokumentarfilme
Rang Titel Land Verleiher
1 Das Salz der Erde F NFP
2 Yaloms Anleitung zum Glücklichsein CH Alamode
3 Citizenfour D Piffl
4 Finding Vivian Maier USA NFP
5 Beltracchi – Die Kunst der Fälschung D Senator
       
Marktanteil der Mitgliedskinos 2014 Top 10 > 80%
1 Citizenfour 86%
2 Höhere Gewalt 85%
3 Das Salz der Erde 84%
4 Mommy 84%
5 20.000 Days on Earth 84%
6 Feuerwerk am helllichten Tage 82%
7 Timbuktu 82%
8 Jimmy’s Hall 82 %
9 Finding Vivian Maier 81%
10 Yaloms Anleitung zum Glücklichsein 81%
Quelle: Rentrak Germany GmbH, AG Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V.

[ nach oben ]

12.01.2015

3 Golden Globes für BOYHOOD

Am 11. Januar wurden die Golden Globes in Los Angeles verliehen. Der Film BOYHOOD des Regisseurs Richard Linklater erhielt gleich drei der Auszeichnungen.

Best Motion Picture – Drama
BOYHOOD

Best Director
Richard Linklater – BOYHOOD

Best Supporting Actress in a Motion Picture
Patricia Arquette – BOYHOOD

Cathleen Sutherland (Produzentin), Florian Lampersberger, Adrian Kutter, Silvia Bahl, Richard Linklater (Regisseur)

Bereits zur 64. Berlinale 2014 wurde Linklaters BOYHOOD durch die Jury der AG Kino – Gilde als bester Film im Wettbewerb mit dem Gilde Filmpreis ausgezeichnet. Im Rahmen der Preisverleihung der unabhängigen Jurys in der Saarländischen Landesvertretung konnte die Trophäe persönlich an Richard Linklater übergeben werden. Bereits 1995 erhielt Linklater, persönlich von Adrian Kutter, den Gilde Filmpreis für BEFORE SUNRISE.

[ nach oben ]

20.11.2014

AG Kino – Gilde Screenings während der Berlinale 2015

Auch 2015 haben Verleiher wieder die Gelegenheit, ihre Neuerscheinungen auf den AG Kino – Gilde Screenings während der Berlinale einem Fachpublikum zu präsentieren. Von Freitag, den 06.02. bis Freitag, den 13.02. finden täglich – mit Ausnahme von Samstag, dem 07.02.2015 – von 10 bis 16 Uhr sieben Vorführungen im zentral gelegenen Hackesche Höfe Kino statt. Zu den Screenings sind alle Mitglieder der AG Kino – Gilde e.V. und alle akkreditierten Fachbesucher der Berlinale eingeladen. Journalisten haben zu den Veranstaltungen keinen Zugang – es sei denn, dies ist vom Verleih ausdrücklich gewünscht.

Eine Anmeldung der Filme ist per Online-Anmeldeformular möglich. Den Link zum Anmeldeformular finden Sie unter www.agkino.de/projekte/screenings.html. Einsendeschluss für Filmanmeldungen und Material ist der 16.12.2014!

Ansprechpartnerin AG Kino – Gilde Screenings/Katalog/Material:

Hendrike Bake
filmaggregate
Funkhaus Berlin
Nalepastr. 18-50
12459 Berlin
Tel.: 030 – 209 897 24
E-Mail: info@filmaggregate.de

[ nach oben ]

 

» Ältere Meldungen finden Sie im Nachrichten-Archiv.